Das Schloss Berg stammt aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Es gehört zu den wenigen gut erhaltenen Beispielen eines ländlichen Herrensitzes mit Wohnhaus, Hof- und Gartenanlage mit Orangerie und Wirtschaftsgebäuden. 1642 erbaute sich Junker Escher als Gerichtsherr über Berg ein neues Wohnhaus, das heutige Schloss Berg. 1922 kam das Schloss nach mehreren Wechseln in den Besitz des Obersten Hans Bühler-Volkart (Fabrikant aus Winterthur). Ab 1987 im Besitz der Familie von Ballmoos, die am Anwesen ein Gestüt für reine Vollblutpferde hält. Seit 2011 ist das Schloss vom Gestüt getrennt und hat eigene Besitzer.